VERANSTALTUNGSARCHIV 2014 – 2016

 

Neußerling: WEINlesefest mit Hildegard Maier, Musik und Wein!


am Samstag, 27. August , 19.30 Uhr
in der Luagschmiede Neußerling

322 Neusserling, 4175 Neußerling Gemeinde Herzogsdorf
Ortschaft Neußerling, hinter dem Gasthaus Roither

 


 

Kultur-Werkstatt SchnopfhagenOberneukirchen, Kultur-Werkstatt Schnopfhagen Oberneukirchner Brauchtumsmarkt


Samstag: 21. November 2015 von 10-18 Uhr
Sonntag: 22. November 2015 von 9-17 Uhr

Das Areal rund um den rustikalen Schnopfhagen-Stadl bietet das ideale Ambiente für den stimmungsvollen Brauchtumsmarkt.
Der Markt ist eine gelungene Mischung aus vor Ort vorgeführtem Kunsthandwerk, Ausstellern mit hochwertigen Waren, Konzerteinlagen verschiedenster musikalischer Gruppen, abwechslungsreichem Kinderprogramm und kulinarischen Schmankerln. Über 90 Kunsthandwerker vermitteln Einblicke in ihre Arbeitsweise, laden zum persönlichen Gespräch und verkaufen ihre Produkte.

Kultur-Werkstatt-Schnopfhagen
4181 Oberneukirchen, Marktplatz 9
www.schnopfi.com

 


 

Neußerling: Herbstfest in der Luagschmiede


Samstag, 24. September 2015, ab 14:00 Uhr
Sonntag, 27. September 2015, ab 10:00 Uhr

Neußerling lädt zum Herbstfest in der Luagschmiede.
Ein buntes Programm wird am 26.und 27. September in der Luagschmiede geboten.
Wer einen selbst geschmiedeten Nagel  glühend hämmern will oder ein Stückerl Brotteig selbst formen und auch im großen alten Backofen backen will, der ist bei diesem Fest am richtigen Ort. Mit dem großen Wasserrad wird der über 100 kg schwere Schmiedehammer in Aktion sein. Gemütlichkeit mit life-Musik und Volkstänzen stehen ebenfalls auf dem Programm.
Sonntag um 11 Uhr: Auftritt der Waldinger „Wadlschnalzer“ – einer Mädchenschuhplattlergruppe
Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

 


 

Ganslschnaps im Brauchtumsmuseum GoldwörthSt. Gotthard:
Kunst- und Handwerksmarkt im Schloss Eschelberg 2015


Samstag, 12. September 2015 von 13:00 bis 18:00 und
Sonntag, 13. September 2015 von 9:00 bis 16:00

Auch heuer findet auf Schloss Eschelberg (Gemeinde 4112 St. Gotthard) wieder ein Kunst- und Handwerksmarkt im Schloss Eschelberg in der Gemeinde St. Gotthard (ca. 20 km von Linz Richtung Rohrbach) statt.

Weitere Informationen unter http://stgotthard.ooevp.at/index.php?id=13055
Foto vom Kunst- und Handwerksmarkt 2014; Bildquelle oövp St. Gotthard

 


 

Kultur-Werkstatt Schnopfhagen CD Präsentationskonzert der MEDLEY FOLK BAND From Dublin to West VirginiaOberneukirchen, Kultur-Werkstatt Schnopfhagen:
CD Präsentationskonzert der MEDLEY FOLK BAND
“From Dublin to West Virginia”


am Samstag, 11. April 2015,

Vier Musiker verzaubern das Publikum:
Georg Höfler: Vocal, Gitarre, Slide Gitarre, Cajon
Robert Höfler: Vocal, Gitarre, Irish Bouzouki, Bluegrass Banjo
Martin Reisinger: Slide Gitarre, Blues Harp, Banjo, Vocal
Claudia Woldan: Geige, Vocal

Das legendäre Ensemble aus dem Bezirk Rohrbach präsentiert stolz seine zehnte CD. Die aktuelle CD und das Konzertprogramm 2015 zeigen den neuen Weg der Band: Medley goes transatlantic.
Wie der Titel schon ausdrückt, vermischen die vielseitigen Musiker mit frechem Augenzwinkern irisch-schottische Musik mit amerikanischem Rhythm `n Blues und Bluegrass. Stimmungsvolle Liebes- und Emigrantenlieder der Britischen Inseln verbinden sich mühelos mit erdigem Mississippi Blues und Bluegrass, schnelle Tänze reizen die Zuhörer zum Mitmachen.
Das Flair der Pubs Irlands, die rauen Weiten Schottlands, die Gemütlichkeit der Appalachian Hillbillies und die Bodenständigkeit des Mississippi – alles wird eingefangen und gekonnt vermischt zu einem nachhaltigen Konzerterlebnis.
Nach mehr als 30 Jahren authentischer Folkmusik eine neue Facette im Schaffen der Medley Folk Band.
Foto: Robert Höflern

Kultur-Werkstatt-Schnopfhagen
4181 Oberneukirchen, Marktplatz 9
www.schnopfi.com



 

Bad Mühllacken: Maibaumaufstellen 2015   Tag der TRADITION in Bad Mühllacken
mit Traditionelles Maibaum-Aufstellen


am Freitag, 1. Mai 2015
9:30 Uhr - Einzug mit Rossfuhrwerk vom Ortseingang zum Ortsplatz
ab 10:00 Uhr - Traditionelles Aufstellen mit "Schwoabeln"
Frühschoppen am Ortsplatz mit der Marktmusikkapelle "feldkirchendonau"
ab 11:00 Uhr Kneipp Traditionshaus öffnet die Pforten: Schaukochen, Workshops, WYDA, Klosterladen, Führungen in Haus und Kräutergarten, Schatzkammer (neu)

Der Tanz- und Trachtenverein D`Kerzenstoana aus Bad Mühllacken feiert heuer sein 90jähriges Bestandsjubiläum. Aus diesem Anlass wird am Freitag, 01.05.2015 in Bad Mühllacken in der Gemeinde Feldkirchen ein ca. 35m hoher Maibaum (höher als der Kirchenturm in Bad Mühllacken!!) traditionell aufgerichtet.

Der Maibaumtransport wird mit einem Pferdegespann bestehend aus 2 schwarzen Noriker um 09:30 Uhr vom Ortseingang (ehem. GH Allerstorfer) zum Ortsplatz durchgeführt. Begleitet wird der Transport durch die Marktmusikkapelle Feldkirchen-Donau und dem Trachtenverein D`Kerzenstoana.
Am gesperrten Ortsplatz eingelangt, wird der Maibaum traditionell mit „Schwoabeln“ aufgestellt (Absicherung durch LKW-Kran). Anschließend lädt der Trachtenverein zu einem Frühschoppen mit der Musik feldkirchen-donau ein.


Traditionelle Europäische Medizin erleben
Das Kneipp Traditionshaus Bad Mühllacken öffnet ab 11.00 Uhr seine Pforten und gewährt Einblick in vergessene Heilstraditionen und in die neu errichtete „Schatzkammer des alten Wissens“.

Führungen im Haus & Kräutergarten, Schaukochen, Vorträge, Workshops sowie eine Einführung in „WYDA“ – der Gesundheitsgymnastik der Kelten sorgen für ein abwechslungsreiches Programm. Der Klosterladen mit wertvollen Naturheilmitteln und Köstlichkeiten aus der Region laden zum Genießen ein.

Die Kerzenstoana und das Kneipp Traditionshaus freuen sich auf Ihren Besuch.


Für Fragen stehen Ihnen:
Obmann Konrad Mayer Tanz- und Trachtenverein D`Kerzenstoana
Handy: 0699-11702030 Mail: konrad@ifunk.at und
Betriebsleitung Elisabeth Rabeder , Kneipp Traditionshaus der Marienschwestern
Tel: 07233/7215-411 od. 0676-6321950, Mail: elisabeth.rabeder@marienschwestern.at

Veranstalter: Tanz- und Trachtenverein D`Kerzenstoana und Kneipp Traditionshaus Bad Mühllacken

 


 

Brauchtumsmuseum Goldwörth: Lichtbratlessen und FaschingsnachmittagLichtbratlessen und Faschingsnachmittag


Lichtbratlessen im Brauchtumsmuseum Goldwörth
am Sonntag, 15. Februar 2015 um 12 Uhr
Serviert wird ein traditioneller Schweinsbraten.
 
Faschingsnachmittag
Im Anschluss findet ab 15 Uhr ein Faschingsnachmittag statt.
Serviert werden Krapfen und Getränke.
 Familie Würmer freut sich über Ihr Kommen, Faschingskostümierung erwünscht.

Brauchtumsmuseum in Goldwörth, Goldwörther Straße 44

 


 

St. Gottharder Kunst- und HandwerksmarktST. GOTTHARDER KUNST- UND HANDWERKSMARKT

im Schloss Eschlberg, Gemeinde St.Gotthard
am 28. und 29. September 2014
Eintritt frei

Nach den großartigen Erfolgen der letzten Jahre findet am 27. und 28. 9. 2014 im Schloss Eschelberg in der Gemeinde St.Gotthard im Mkr. wieder ein Kunst- und Handwerksmarkt statt. Sowohl im großen Saal als auch im Schlosshof werden an die 60 Aussteller aus ganz Österreich und dem benachbarten Deutschland ihre verschiedenen handwerklichen Gegenstände, wie Schmuck, Tonwaren, Bilder, Holzschnitzereien, Korbgeflechte und vieles mehr präsentieren.
Bei freiem Eintritt können die Besucher am Samstag von 13 bis 18 Uhr und am Sonntag von 9 bis 16 Uhr staunen, kaufen und Künstlern über die Schulter schauen. Kinder haben die Möglichkeit sich kreativ zu betätigen und bei einer Standlralley kleine Preise zu gewinnen.
Musikalisch wird der Markt an beiden Tagen von Instrumentalgruppen und der Jugendgruppe des Musikvereins St.Gotthard umrahmt.

 

fest der Volkskultur 2014Herzogsdorf, Neusserling: Fest DER VOLKSKULTUR

vom 19. bis zum 21. September 2014

Das OÖ. Forum Volkskultur, das Kulturland Oberösterreich und die Gemeinde Herzogsdorf präsentieren das Fest der Volkskultur 2014. Vom 19. bis zum 21. September 2014 stellt sich die oberösterreichische Volkskultur in ihrer Vielfalt und Lebendigkeit, sowohl traditionell als auch innovativ und modern in Herzogsdorf vor.
Der Eintritt ist bei allen Veranstaltungen frei.
Nähere Informationen: www.ooe-volkskultur.at / www.herzogsdorf.at ...  


Im Anschluss Auszüge einer Rede von LH Pühringer
zum 11. Fest der Volkskultur und zur Markterhebung von Herzogsdorf
(Text: Landeskorrespondenz des Landes OÖ.)

 

Landeshauptmann Josef Pühringer zum 11. „Fest der Volkskultur“:
Innovationsfähigkeit sichtbar gemacht


Das Bedürfnis der Menschen nach Heimat, Kontinuität und gelebter Gemeinschaftspflege sei auch der Grund für den großen Stellenwert der Volkskultur in der Bevölkerung. „Wir bekennen uns zu unserem Brauchtum, zu unserer Mundart, zu unserer Tracht nicht aus Nostalgie, sondern weil sie selbstverständlicher Teil des Lebens sind, weil sie Teil unserer Identität sind, mit dem Leben Schritt halten. Volkskultur ist nichts Statisches, sondern verändert sich ständig. Aus der Vergangenheit schöpfen, die Wurzeln unserer Gegenwart kennen, aber offen und sensibel neuen Inhalten gegenüber sein, so soll sich eine Volkskultur im 21. Jahrhundert präsentieren“, betonte Pühringer.
 

„Wir wissen natürlich nicht genau, wohin der Weg geht. Aber wenn man sich, auch in der Volkskultur, nichts traut, nichts Neues einfließen lässt, dann wird die Volkskultur zu einem starren Minderheitenprogramm degradiert. Darum ist es wichtig, offen zu sein für qualitativ Gutes und Neues, mutig zu sein, sich der Jugend und ihrem Zugang zum Leben zu öffnen. Eine Volkskultur ohne Jugend ist wie eine Suppe ohne Salz, wie ein Einheitsbrei ohne Würze“, so der Landeshauptmann.
Das dreitägige „Fest der Volkskultur“ in Herzogsdorf mit seinem vielfältigen Programm habe die Innovationsfähigkeit der Volkskultur sichtbar gemacht: „Volkskultur muss gelebt werden, damit sie lebt. Es nützt nichts, wenn man Traditionen unter einen Glassturz stellt. Es gibt viele spannende Ideen, die einer gelebten Volkskultur gut tun und die auch umgesetzt gehören“, bilanzierte Pühringer und dankte dem OÖ. Forum Volkskultur mit Präsident Konsulent Herbert Scheiböck und seinen Mitarbeiter/innen, den Repräsentant/innen der 23 volkskulturellen Verbände, die zum Gelingen dieses Festes so viel beigetragen haben, den Verantwortlichen in der Gemeinde mit Bürgermeister Mag. Alois Erlinger an der Spitze sowie den Mitgliedern der Vereine von Herzogsdorf, die unermüdlich für das 11. Fest der Volkskultur gearbeitet haben.


LH Pühringer bei der Markterhebung von Herzogsdorf beim „Fest der Volkskultur“:
Gemeinden bieten Heimat und Lebensqualität


Markterhebung von Herzogsdorf beim Fest der Volkskultur„Die Gemeinden stellen zwar die kleinsten Einheiten im Land dar, für den einzelnen Bürger sind sie aber von großer Bedeutung. Die Gemeinde bedeutet Heimat und damit verbunden auch Lebensqualität“, betonte Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer bei der Markterhebung von Herzogsdorf am 21. September 2014 im Rahmen des Schlussfestes zum dreitägigen „Fest der Volkskultur“.
Die Gemeinde Herzogsdorf habe sich zu einer beliebten Wohngemeinde mit steigender Einwohnerzahl und viele Jungfamilien entwickelt. Dazu komme die steigende Bedeutung als Wirtschaftsstandort durch innovative Unternehmer und verfügbare Betriebsbauflächen. Auch die zahlreichen Kulturveranstaltungen und Brauchtumsaktivitäten durch eine großartige Arbeit in den Vereinen haben dazu beigetragen, dass die Oö. Landesregierung in ihrer Sitzung am 18. November 2013 beschlossen hat, die Gemeinde „in Anerkennung ihrer bevölkerungspolitischen Bedeutung“ zum Markt zu erheben, so Pühringer.

Foto: LH Pühringer und Bürgermeister Mag. Alois Erlinger mit der Markterhebungsurkunde. Bildquelle: Land OÖ/Linschinger

  ↑

 


 

NEUsserlinger Wein"Lese"
auf der Tenne der Luagschmiede

am Samstag, 23. August 2014, Beginn um 20:00 Uhr

Karl Hackl wird bei seiner Mundartlesung von
Vanessa Peham (Zither ) und Michael Lettner (Trompete) begleitet.

Eine Veranstaltung des Volksbildungswerkes Neußerling unter Leitung von Brigitta Birngruber.
Das VBW Neußerling freut sich auf einen gemütlichen Abend mit Euch!
Eintritt: freiwillige Spende   ↑

 

NEUsserlinger WeinLese 2014 NEUsserlinger WeinLese 2014 NEUsserlinger WeinLese 2014 NEUsserlinger WeinLese 2014 NEUsserlinger WeinLese 2014
NEUsserlinger WeinLese 2014 NEUsserlinger WeinLese 2014 NEUsserlinger WeinLese 2014 NEUsserlinger WeinLese 2014 NEUsserlinger WeinLese 2014
NEUsserlinger WeinLese 2014 NEUsserlinger WeinLese 2014 NEUsserlinger WeinLese 2014 NEUsserlinger WeinLese 2014 NEUsserlinger WeinLese 2014
NEUsserlinger WeinLese 2014 NEUsserlinger WeinLese 2014 NEUsserlinger WeinLese 2014 NEUsserlinger WeinLese 2014  
Bildergalerie von der WeinLese 2014. Fotos von Alois Fuchs

 


 

Pesenbachtal Wege zur HeilungEröffnung des Leaderprojektes Pesenbachtal - Wege zur Heilung und KNEIPPTAG am Sonntag 18. Mai 2014 in Bad Mühllacken.

Die Marktgemeinde Feldkirchen /Donau als Projektträger sowie das gesamte Projektteam, der Tourismusverein Feldkirchen/Donau und das Kneipp Traditionshaus Bad Mühllacken laden dazu herzlich ein.

In der von der Gemeinde Feldkirchen an der Donau beauftragten Sagenbroschüre "Geheimnisvolles Pesenbachtal. Sagen • Kraftplätze • Heilquellen" findet man Beschreibungen zu den Kraftplätzen.
Details zur Broschüren unter Aktuelles -> Hinweise

 


Hoagast im BrauchtumsmuseumHoagascht im Brauchtumsmuseum Goldwörth

Sendetermine in Servus-TV:
11. April 2014 um 18:15 Uhr
12. April 2014 um 15:05 Uhr


Am 9. März 2014 war Hoangascht, das Volkskultur-Sendeformat von Servus-TV, im Brauchtumsmuseum in Goldwörth zu Gast.
Zur Bildergalerie von den Vorbereitungen